Aktuelles

Integration von Flüchtlingskindern – Onlineplattform

Der Schulbildungsbereich der Nationalagentur Erasmus+ Bildung startet gemeinsam mit dem Pädagogischen Austauschdienst in Deutschland eine Online Gruppe zum Thema „Integration von Flüchtlingskindern“. Ziel dieses Forums ist einerseits die Vernetzung und Diskussion von Personen aus dem Schulbereich andererseits wird eine Plattform dem Austausch von (Schul-)Materialien dienen.

Die Nationalagentur Österreich ist derzeit auf der Suche nach österreichischen Interessentinnen und Interessenten, die bei diesem Forum aktiv partizipieren wollen.

Es wird Foren zu den folgenden Themen geben:

  • Strukturen zur Integration
  • DaZ (Deutsch als Zweitsprache)
  • Elternarbeit
  • Interkulturelle Bildung / Werteerziehung
  • Computer Based Learning

Des Weiteren wird es Foren geben, die auch zum Materialaustausch genutzt werden sollen:

  • Finanzierung
  • DaZ > Primarbereich, Sek. I/II, Europ. Referenzrahmen, analog/ digital
  • Interkulturelle Bildung / Werteerziehung
  • Erlässe

Falls Sie Interesse an der aktiven Mitarbeit haben, melden Sie sich bitte bei schulbildung@oead.at. Falls ein Thema für Sie von besonderem Interesse ist, lassen Sie uns das bitte auch wissen. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen bis 22. April 2016.( Ursula Panuschka und Corinna Schmoll, Erasmus+ Schulbildung, Nationalagentur Erasmus+ Bildung, 1010 Wien | Ebendorferstraße 7 | T +43 1 534 08-0 | F +43 1 534 08-699 schulbildung(at)oead.at | www.bildung.erasmusplus.at)

Eine Registrierung auf eTwinning ist Voraussetzung für Ihre Mitarbeit, da sich diese Online Gruppe  auf eTwinning befindet. Falls Sie kein Lehrer bzw. keine Lehrerin sind, können Sie sich als pädagogischer Berater / als pädagogische Beraterin registrieren.

Die aktuellen Newsletter der Nationalagentur sind auf der Webseite des OeAD
zu finden.

Europäischer eTwinning-Preis 2016 an die 3a Klasse der Volksschule Oberwart

Die Schülerinnen und Schüler der 3ea-Klasse der Volksschule Oberwart und ihre Klassenlehrerin Marlene Ruiter-Gangol gewannen den europäischen eTwinning- Preis 2016 in der Sonderkategorie für Projekte mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt.

Die europäische Jury verlieh den Preis, der nach der Nobelpreisträgerin Marie Curie benannt ist, dem eTwinning-Projekt „Young Scientists“.

Herzliche Gratulation zu diesem Erfolg! Hier ein kurzes Interview mit Frau Ruiter- Gangol: http://etwinning.at/index.php/component/content/article/497

Interreg BIG AT-HU

Das Projekt BIG AT-HU wird im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG V-A Österreich-Ungarn durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Erstmalig beteiligt sich das Land Burgenland in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat Burgenland  an einem breit angelegten Bildungsprojekt im Grenzraum Österreich-Ungarn.  Im  Projekt „Bildungskooperationen in der Grenzregion“, kurz BIG AT-HU entwickeln Partner aus Niederösterreich, Wien, Burgenland und dem Gebiet Westpannon in Ungarn gemeinsam didaktische Konzepte, Aus- und Fortbildungstools sowie Arbeitsmaterialien für Kindergärten und Schulen.

Mehr Informationen finden Sie hier: Download "Interreg BIG AT-HU"